Forschungskooperationen

Die TU München gehört zu den erfolgreichsten Technischen Hochschulen in Deutschland und belegt in bundesweiten als auch internationalen Rankings regelmäßig Spitzenplätze.

Ihre langfristige Strategie ist es, sich zu einer unternehmerischen Institution zu entwickeln - sowohl in der Art und Weise, wie sie handelt, als auch in den Werten, die sie vermittelt.

Unternehmerisch zu handeln bedeutet für eine Hochschule aber natürlich nicht, hinter wirtschaftlichem Erfolg her zu sein. Vielmehr verfolgt die TUM damit das Unternehmensziel der Wissenschaftlichkeit, aus dem sich die ganze Agenda ableitet: Lehre, Forschung, akademische Schulbildung, Fort- und Weiterbildung.
 
Die TU München hat sich stets insbesondere zu der strategischen Partnerschaft mit der Siemens AG bekannt, die seit 2011 über das CKI gesteuert wird.